Es geht weiter mit dem Masterplan

Im Jahr 2018 werden Fragen zur Erschließung, der Versorgung des Quartiers durch den ÖPNV sowie die Regenwasserversickerung und die Freianlagen im Hinblick auf den Masterplan weiter bearbeitet und vertieft.

Durchführung eines Innovationswettbewerbs für einen zukünftigen Energie- und Mobilitätsdienstleister.

Aktuell soll zeitnah die die zweite Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange (TöB) gemäß § 4 Abs. 2 BauGB stattfinden.

Außerdem wurde bis Ende Juli der städtebauliche Vertrag zwischen der Groth Gruppe und dem Bezirk geschlossen. Der städtebauliche Vertrag regelt die Übernahme der Kosten für soziale und technische Infrastruktur. Das betrifft die Anzahl der Schulplätze, der Kitas, er sichert die innere und äußere Erschließung und legt die Quote des zu errichtenden Sozialen Wohnungsbau fest.

Wie geht’s weiter?

Danach erfolgt die öffentliche Auslegung des Bebauungsplan und der Gutachten wo sich alle Berlinerinnen und Berliner informieren und sich auch daran beteiligen können.